Linda Golabi

Linda Golabi, (geborene Kasprowiak) 1982 in Gronau (Westfalen) geboren, Designstudium an der Fachhochschule Münster mit dem Schwerpunkt Druckgrafik. Professoren wie Anna Galli, Michail Stamm und Wolfgang Troschke beeinflussten ihre künstlerische Werdegang. 2008 erhielt sie ihr Diplom mit Prädikat für ihr haptisches Buchprojekt “Dialog im Kontakt”. 2011 künstlerische Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) der Universität Münster. Seit 2015 Dozentin an der RFH Köln und freischaffende Künstlerin.

2019 zertifizierter systemischer Coach (kreatives Coaching - Art Coaching)

 

Druck, Prägungen, Falzungen, Ausstanzungen, raue und glatte Oberflächen, Risse, Öffnungen, Ebenen, Strukturen und Falten, teilweise mit Braille-Schrift bearbeitet. Diese haptische Köstlichkeiten ziehen sich wie ein roter Faden durch ihre Arbeiten. „Wir leben in einer übermächtig visuell dominierten Welt, in der wir müde geworden sind, Dinge nur noch mit den Augen zu begreifen. Unsere Sinne wollen (be)greifen und erleben um zu verstehen. Meine gestalterische Arbeit mit tastbaren Oberflächen versucht spielerisch eine Brücke zu schlagen, dem Bedürfnis der haptischen und visuellen Wahrnehmung zu entsprechen“, sagt Golabi (geborene Kasprowiak). Die Diplom Designerin und Künstlerin gewann unter anderem Preise und verschiedene Stipendien für ihre haptischen Künstlerbücher und stellte diese u.a in der Abteilung „Druckgrafik“ im Deutschen Museum München, in einer Sonderausstellung im Naturkundemuseum Münster sowie auf der Frankfurter Buchmesse aus.

Kontakt: lindakasprowiak@googlemail.com


© Jennifer Roch, freiberufliche Grafikerin in Köln / Wegbeschreibung offene Kunstwerkstatt Köln Süd