Wieder-Öffnung der offenen Kunstwerkstatt Freitags:  ab dem 22.4.2022!


 

 

Ich sitze mit meiner Nähmaschine in der Kunstwerkstatt.

Ich unterstütze Dich/Euch gerne bei Euren Nähvorhaben.

Es sind weitere Nähmaschinen zur Nutzung vorhanden.

 

Es geht los am Dienstag den 26.04.

Von 14 bis 17:00 Uhr.

 

Ich freue mich auf Dich /Euch

Anne


19.6.2022

Erdfest-Tag 

in Kooperation mit der Erdfest Initiative



Komm ich zeige Dir was – Fotografische Spaziergänge

 

Wann: Ab dem 27.04.2022 jeden zweiten Mittwoch ab 15:30 Uhr

Wir fotografieren unsere Lieblingsorte und erzählen ihre Geschichte

Hast Du einen oder mehrere Lieblingsorte in Sürth, Rodenkirchen, Weiß oder Umgebung?

Verbindet Dich eine Geschichte oder ein Erlebnis mit den Orten und möchtest Du uns daran teilhaben lassen?

Ich lade ein auf fotografische Spaziergänge zu ausgewählten Lieblingsorten.

Wir spazieren gemeinsam zu den Orten, fotografieren sie, erzählen uns ihre Geschichten oder Erlebnisse dazu und bringen alles zu Papier.

Die Idee ist, dass so ein kleines Buch oder ein Kalender zu besonderen Orten in unserer Umgebung entsteht.

Wir haben die Möglichkeit, uns in kleinen Gruppen kennenzulernen, auszutauschen und uns zu verbinden.

 

Wo: Vor der Offenen Kunstwerkstatt Köln Süd e.V.

Sürther Hauptstraße 56

Wer: Jede*r der oder die Lust hat, altersunabhängig, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Womit: Ein Handy mit Kamera reicht aus, wenn Du hast aber auch

gerne eine funktionstüchtige Kamera.

Dauer: ca. 2 Stunden, bitte bringt Euch eine Thermoskanne mit Heißgetränk und falls gewünscht etwas zur Stärkung für unterwegs mit.

Um Orte außerhalb von Sürth zu erreichen, werden wir öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Fahrtkosten müssen selbst übernommen werden.

Ich freue mich über eine Anmeldung unter: 01632338676

Brigitte Maxrath-Enger



Intuitives Malen und Zeichnen

Wir malen und zeichnen in der Gruppe nach verschiedenen kunsttherapeutischen Methoden.

Dabei geht es niemals um ein „schönes“ Endergebnis, oder darum, malen und zeichnen zu lernen, sondern ausschließlich um den künstlerischen Prozess an sich. Wir möchten gemeinsam mit der Gruppe die Lust am Gestalten wiederentdecken und durch die Kunst zu den eigenen Gefühlen und in den Moment zurückfinden. Eine Pause von dem oft stressigen Alltag machen, den Moment genießen und der eigenen Intuition und Kreativität freien Lauf lassen.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Als Material verwenden wir flüssige Farben, Pastellkreiden, Buntstifte, Bleistiften, Kohle, Papier, Schere, Kleber und alte Zeitungen/Bücher.

Beginn: 28.04.2022   7 x Donnerstag von 18 bis 21 Uhr

Anmeldung : Frauke Stärk, 0171-7463289, frauke.staerk@gmail.com

www.fraukestaerk.de

Spenden zugunsten der Offenen Kunstwerkstatt sind herzlich willkommen

 

Frauke Stärk Geboren 1970 in Köln. Ausbildung zur Fotografin bei dem Kölner Fotografen Wim Cox. Anschließend Arbeit als freie Fotografin für den Fairtrade Media Verlag. Studium an der Fotoakademie-Köln mit abschließendem Diplom. Von 2010–2020 Dozentin an der Fotoakademie-Köln, außerdem Arbeit als Freie Fotografin und Kinderbuch-Autorin. 2020– 2022 Weiterbildung zur Kunsttherapeutin an der Akademie Artig in Kön. Lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Köln.

 


Gedankenfluss - von Wurzeln und starken Frauen

23. September bis 2. Oktober 2022

Ausstellung analog trifft digital mit 24 Werken & Klang-Collagen Künstlerischer Jahreszyklus der Künstlerinnen Angela Schmitz, Duisburg und Ricarda Rommerscheidt, Bonn Zeitgleich begannen die beiden Künstlerinnen im Mai 2021 an ihren Quellen in Duisburg und Bonn mit je einem Werk, auf das die andere im Folgemonat antwortete. Bis April 2022 ergaben sich ein Zyklus von insgesamt 24 Arbeiten (Malerei, Zeichnungen, Fotografie, Objekte), die sich wie ein paralleler Strom in einer fließenden Bewegung fortbewegen, mäandern, stromauf- und abwärts fließen, ineinander münden. Während in der Pandemie die Digitalisierung in der Kunst eine zunehmende Bedeutung erlangte, schrieben sie sich bewusst "analoge" Briefe und sandten sich die entstandenen Monats-Werke ausgedruckt zu. In den Briefen reflektieren sie künstlerisch individuelle, gesellschaftliche und politische Zusammenhänge im globalen Kontext: "Wo habe ich meine Wurzeln und wohin führt mich das Leben?" sowie "Starke Frauen, die eintreten für Gleichberechtigung weltweit". Ausschnitte der Briefe werden die Ausstellung als Klang-Video-Collage digital erweitern. Öffnungszeiten: folgen in Kürze.


So finden sie uns

 

© Jennifer Roch, freiberufliche Grafikerin in Köln / Wegbeschreibung offene Kunstwerkstatt Köln Süd