Beate Bentler

Kunststudium für das Lehramt Sek.I an der Uni Köln 2001-2003, Teilnahme an Malkursen mit Atelier- und Gruppenausstellungen.
Ich setze jetzt Acrylfarbe ein, da für mich der Vorgang des Malens selbst immer mehr in den Fokus rückt. Keine langen Trocknungszeiten unterbrechen den Arbeitsfluss, womit dieser kontinuierlicher und unmittelbarer wird.
Der Vorgang des Malens wird Teil der kreativ - meditativen Auseinandersetzung.

Der Malprozess selber als Teil der Entwicklung äußerer und innerer Bilder steht im Mittelpunkt und weniger die Ausgestaltung von Motiven.
Inspirationsquellen sind Eindrücke aus der Natur, Wald-, Wolken- und Wasserlandschaften mit ihren jahreszeitlich bedingten Farben.
Im Sinn eines abstrakten Expressionismus vermischen sich auf diese Weise konkrete Eindrücke zu frei lesbaren Bildern.

 


© Jennifer Roch, freiberufliche Grafikerin in Köln / Wegbeschreibung offene Kunstwerkstatt Köln Süd